• 30. November 2016

Beitragsanpassungen in 2017

Ab dem 01.01.2017 müssen viele Deutsche tiefer in die Tasche greifen. Nicht nur die gesetzliche Krankenversicherung verlangt zukünftig mehr von Ihren Mitgliedern, auch der ein oder andere privat Versicherte hat in den vergangenen Tagen eine Beitragserhöhung per Post erhalten.

Am schlimmsten trifft es im kommenden Jahr die Kunden der Debeka. Laut einer Analyse von focus-online.de ist eine Preissteigerung von 20% bei dieser Gesellschaft nichts Seltenes.

Warum werden Beiträge eigentlich erhöht? Wird einfach alles teurer oder kann ich mich davor auch schützen?

Das Prinzip für solche Erhöhungen ist ganz einfach:

Immer wenn sich die Kosten für die medizinische Versorgung um 10% erhöht haben, ist eine Krankenversicherungsgesellschaft verpflichtet, ihre Beiträge neu zu kalkulieren. Erhöhungen sich die Preise in der Medizinbranche also jährlich um 2%, muss im 5. Jahr neu kalkuliert werden. Das ist ein sehr zurückhaltendes Beispiel. Wer regelmäßig Medikamente bezieht, weiß dass man oft mit höheren Preissteigerungen zu rechnen hat.

Dieses Jahr fallen die Erhöhungen bei manchen Gesellschaften so stark aus, da unsere Lebenserwartung erneut angestiegen ist. Solange wir leben brauchen wir natürlich medizinische Versorgung. Die muss auch bezahlt werden.

Allerdings kann man sich vor solchen Erhöhungen zum größten Teil schützen. Bei der Wahl Ihrer Krankenversicherungsgesellschaft sollte Sie Wert auf die Beitragshistorie des Unternehmens legen. Gute Versicherer kalkulieren Ihre Preise so fair und vorausschauend, dass erhöhte Kosten nicht ständig auf die Kunden umgelegt werden müssen.

Gesellschaften die mit Lockangeboten werben um viele Neukunden zu gewinnen, können diese Preise oft nicht halten.

Die Selektion ist natürlich in der gesetzlichen Krankenversicherung etwas schwieriger als in der Privaten. Hier werden die Beiträge oft bei allen Krankenkassen erhöht und man muss sich mit der Situation abfinden.

Im privaten Bereich haben Sie hier viel mehr Handlungsspielraum:

Am besten suchen Sie sich für die Wahl Ihrer privaten Krankenversicherung einen kompetenten Ansprechpartner, der die Beitragskalkulation der Gesellschaften im Auge hat und Sie vor solchen bösen Überraschungen schützen kann.

Glücklicherweise wird von der schockierenden Beitragsanpassung zum kommenden Jahr, keiner meiner Kunden betroffen sein.

Haben Sie bereits eine Beitragserhöhung erhalten und wollen dieses Spiel nicht länger mitmachen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf und ich gebe mein Bestes Sie zukünftig vor solchen Erhöhungen zu schützen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden